Schön, dass Sie einen Moment hier vorbei schauen...

«Ich bin Familienvater, Geschäftsführer, Politiker, Theologe, Reisender, Feuerwehrmann - und manchmal alles miteinander.

Werte wie Verantwortung, Fürsorge, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit oder Nachhaltigkeit bestimmen mein Leben – und damit auch mein Handeln - im Beruf und Politik.»

weiter

Politik wird mit dem Kopf, nicht mit dem Kehlkopf gemacht.

Politik

Ich engagiere mich seit 2010 als Kantonsrat in der Zürcher Politik.

Dafür engagiere ich mich im Kantonsrat...

  • Entlastungsangebote für pflegende Angehörige
  • weniger administrativer Aufwand für Pflegepersonal
  • verbesserte Prävention gegen häusliche Gewalt und Amokläufe
  • Sozialhilfe muss Hilfe zur Selbsthilfe sein
  • gute Ausrüstung, Ausbildung und Anstellungsbedingungen für die Kantonspolizei
  • mehr Augenmass und Sachverstand beim Denkmalschutz
  • mehr Sicherheit und Sauberkeit im Öffentlichen Verkehr
  • klare Regeln gegen Missbrauch in der Suizidhilfe
  • bezahlbarer Wohnraum – auch für Familien und Rentner
  • selbstbestimmtes Leben für Menschen mit Behinderung

Es braucht die EVP im Kantonsrat...

Zürcher Kantonsrat

Der Kantonsrat Zürich ist das Parlament des Kantons Zürich. Er tagt im Kantonsratssaal im Rathaus von Zürich und ist die gesetzgebende und oberste aufsichtsführende Behörde des Kantons. Seine 180 Mitglieder werden verteilt auf 18 Wahlkreise nach dem Proporzverfahren für vier Jahre gewählt, wobei seit 2006 das biproportionale Sitzzuteilungsverfahren nach Pukelsheim zur Anwendung kommt. Der Kantonsrat erlässt alle grundlegenden und wichtigen Bestimmungen in Form von Gesetzen. Die Sitzungen des Kantonsrates finden in der Regel jeden Montag (ausser während der Schulferien) statt und sind öffentlich. Die nächste Wahl findet am 24. März 2019 statt.

Während meiner Zeit im Kantonsrat war ich in folgenden Kommissionen tätig:

2010-2011

KPB Kommission für Planung und Bau

2011-2017

KSSG Kommission für Soziale Sicherheit und Gesundheit

2017-...

Geschäftsleitung des Kantonsrats

ein Privileg für jeden, der es nützt...

Abstimmen

In kaum einem souveränen Staat gibt es derart ausgebaute Mitbestimmungsrechte des Volkes wie in der Schweiz. Die lange demokratische Tradition, aber auch die vergleichsweise geringe Grösse und Bevölkerungszahl sowie schliesslich eine hohe Alphabetisierungsrate und ein vielfältiges Medienangebot sind ausschlaggebend für das Funktionieren dieser besonderen Staatsform. Für mich ist es nach wie vor ein grosses Vorrecht, dass wir als Bürgerinnen und Bürger unseres Landes direkt am politischen Geschehen beteiligen können.

Das ist gelebte Demokratie!

"Ich denke, also bin ich."

über mich

Persönliche Daten

  • geboren 27.10.1966
  • Kindheit und Schulabschluss in der Gemeinde Zell ZH
  • verheiratet mit Rose, drei erwachsene Kinder

Ausbildung

  • Berufslehren als Buchhändler (1982-86) und Kaufmann (1986-88)
  • Theologiestudium am Theologischen Seminar St. Chrischona, Bettingen bei Basel (1991-95)
  • Diplomausbildung für Heimleitung (1997-99)
  • Weiterbildungen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Management, Kommunikation, EDV, Brandschutz und Sicherheit

Aktuelle berufliche Tätigkeit

  • seit 1999 Geschäftsführer ZENTRUM RÄMISMÜHLE (Alters- und Pflegeheim, Hotel, Seminarbetrieb, Mietwohnungen)

Politische Ämter

  • Kantonsrat (seit 2010)
  • Fraktionspräsident und Mitglied der Geschäftsleitung des Kantonsrats (seit 2017)
  • Vizepräsident EVP Kanton Zürich (seit 2016)

weitere Tätigkeiten und Ämter

  • First Responder Feuerwehr Zell (seit 2001)
  • Grundsteuerkommission Gemeinde Zell (2007-2018)
  • Verein ERF Medien, Präsident (seit 2010)
  • Verein Evangelische Karmelmisson (seit 1998)
  • Verband Kantonspolizei Zürich, Präsident (seit 2017)

bedenkenswert und bewegend

Lieblingszitate

Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen.

Dietrich Bonhoeffer

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Wer einen Toraabschnitt zum hundertsten Mal wiederholt, kann sich nicht mit dem vergleichen, der es bereits zum hundertundersten Mal tut.

Talmud

Genau das ist das Wunder des Evangeliums: Nicht nur wir sind auf dem Weg. Es kommt uns auch einer entgegen, der uns kennt.

Helmut Thielicke

Frage nicht, was dein Land für dich tun kann – frage, was du für dein Land tun kannst.

John F. Kennedy

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.

Marcus Tullius Cicero

Politik wird mit dem Kopf, nicht mit dem Kehlkopf gemacht.

Franz Josef Strauss

Du kannst dein Leben nicht verlängern nur vertiefen.
Nicht dem Leben mehr Jahre, aber den Jahren mehr Leben geben.
Zähle das Leben nicht nach Tagen und Jahren.

Martin Buber

Glauben ist die Fähigkeit, in Gottes Tempo zu gehen.

Martin Buber
Nicht das Beliebige, sondern das Rechte tun und wagen,
nicht im Möglichen schweben, das Wirkliche tapfer ergreifen,
nicht in der Flucht der Gedanken, allein in der Tat ist die Freiheit.
Dietrich Bonhoeffer
Tritt aus ängstlichem Zögern heraus in den Sturm des Geschehens, nur von Gottes Gebot und Deinem Glauben getragen und die Freiheit wird Deinen Geist jauchzend umfangen.
Dietrich Bonhoeffer

Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben.

Johannes 3,16

Verwendung der Bilder nur mit Herkunftsangabe

Downloads

so erreichen Sie mich

Kommen wir in Kontakt...

Kontaktdaten

Addresse: Mühlestrasse 8
CH-8487 Rämismühle-Zell

T:  +41 52 396 44 55
E: hier klicken

Koordinaten:
47.440411, 8.827844
In Google Maps anzeigen

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 9 und 3.

Neues aus meinem Blog

News

Neues von der EVP Kanton Zürich

News

Rathaus-News - darum ging es heute u.a. im Kantonsrat

Regelmässig informieren wir über die Kantonsratssitzung und die Haltung der EVP zu den einzelnen Geschäften.

Gewinn-Serie des Kantons hält an!

Und immer die gleichen Gründe: Sondereffekte und Sparen. Einmal mehr schliesst die Rechnung des Kantons mit einem fetten Ertragsüberschuss ab und die Eigenverschuldung sinkt weiter. Und einmal mehr bleibt die Begründung der Regierung die gleiche: Sondereffekte und Ausgabendisziplin haben zum erfreulichen Ergebnis geführt. Über den Rechnungsabschluss ist die EVP selbstverständlich erfreut, verlangt jetzt aber, dass nicht durch Steuersenkungen neue Sparrunden eingeläutet und eine zusätzliche Ferienwoche auf der Strecke bleiben.

Gewinn-Serie des Kantons hält an!

Und immer die gleichen Gründe: Sondereffekte und Sparen. Einmal mehr schliesst die Rechnung des Kantons mit einem fetten Ertragsüberschuss ab und die Eigenverschuldung sinkt weiter. Und einmal mehr bleibt die Begründung der Regierung die gleiche: Sondereffekte und Ausgabendisziplin haben zum erfreulichen Ergebnis geführt. Über den Rechnungsabschluss ist die EVP selbstverständlich erfreut, verlangt jetzt aber, dass nicht durch Steuersenkungen neue Sparrunden eingeläutet und eine zusätzliche Ferienwoche auf der Strecke bleiben.

Rathaus-News - darum ging es heute u.a. im Kantonsrat

Regelmässig informieren wir über die Kantonsratssitzung und die Haltung der EVP zu den einzelnen Geschäften.

Klimanotstand – Begründete Dringlichkeit

Der CO2-Ausstoss muss dringend gesenkt werden. Dafür geht nun sogar die Generation auf die Strasse, die am meisten davon betroffen wäre, wenn die Politik dieses Ziel weiterhin nur halbherzig verfolgt.

Umweltfreundlich wählen!

Damit sich die Natur- und Umweltpolitik ändert: Sie haben die Wahl. Treffen Sie sie!

Wie wählen?

Eine Hilfe zu den Wahlen finden Sie unter www.wie-wählen.ch

Rathaus-News - darum ging es heute u.a. im Kantonsrat

Regelmässig informieren wir über die Kantonsratssitzung und die Haltung der EVP zu den einzelnen Geschäften.

Rathaus-News - darum ging es heute u.a. im Kantonsrat

Regelmässig informieren wir über die Kantonsratssitzung und die Haltung der EVP zu den einzelnen Geschäften.

Rathaus-News - darum ging es heute u.a. im Kantonsrat

Regelmässig informieren wir über die Kantonsratssitzung und die Haltung der EVP zu den einzelnen Geschäften.

Abstimmung ist eine «schallende Ohrfeige»

Die Bevölkerung des Kanton Zürich ist den Parolen der EVP gefolgt. Die klaren Ablehnungen vom Hunde- und Wassergesetz sind eine schallende Ohrfeige für das rechtsbürgerlich dominierte Parlament.

Abstimmung ist eine «schallende Ohrfeige»

Die Bevölkerung des Kanton Zürich ist den Parolen der EVP gefolgt. Die klaren Ablehnungen vom Hunde- und Wassergesetz sind eine schallende Ohrfeige für das rechtsbürgerlich dominierte Parlament.

Rathaus-News - darum ging es heute u.a. im Kantonsrat

Regelmässig informieren wir über die Kantonsratssitzung und die Haltung der EVP zu den einzelnen Geschäften.

Ja: Umsetzung der Unternehmenssteuerreform

EVP fordert gleichzeitige Erhöhung der Mindesthöhe der Kinder- und Ausbildungszulagen

Ja: Umsetzung der Unternehmenssteuerreform

EVP fordert gleichzeitige Erhöhung der Mindesthöhe der Kinder- und Ausbildungszulagen

Podium: Die Starke Mitte in den Regierungsrat!

Podium in Winterthur: Die Starke Mitte in den Regierungsrat!
15. Februar 2019

Podium: Die Starke Mitte in den Regierungsrat!

Podium in Winterthur: Die Starke Mitte in den Regierungsrat!
15. Februar 2019

Rathaus-News - darum ging es heute u.a. im Kantonsrat

Regelmässig informieren wir über die Kantonsratssitzung und die Haltung der EVP zu den einzelnen Geschäften.

EVP begrüsst kirchliches Engagement

Die EVP und ihr Regierungsratskandidat Hanspeter Hugentobler begrüssen ein werteorientiertes politisches Engagement der Kirchen.

EVP begrüsst kirchliches Engagement

Die EVP und ihr Regierungsratskandidat Hanspeter Hugentobler begrüssen ein werteorientiertes politisches Engagement der Kirchen.